„Weiterspielen!“

Kostenfrei und auf Ukrainisch:
Musikunterricht für geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine

Zur ukrainischen Version

Liebe Familien,

haben Ihre Kinder daheim ein Instrument gelernt und vielleicht sogar im Orchester gespielt? Oder Gesangsstunden genommen? Und haben sie hier in Deutschland Sehnsucht nach dem Klang der Musik und der eigenen Sprache?

Die gemeinnützige Friedrich Stiftung möchte denjenigen Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine, die in ihrer Heimat bereits ein Musikinstrument oder Gesang erlernen, die Möglichkeit bieten, in Deutschland den Unterricht wieder aufzunehmen – kostenfrei und in ihrer eigenen Sprache. Unterrichtet werden sie von herausragenden Musikerinnen und Musikern aus der Ukraine, die nach Deutschland geflohen sind.

Wo immer das möglich ist, finden die Stunden persönlich statt, anderenfalls online über Laptop oder Handy. Für Kinder und Jugendliche, die ihr Instrument zurücklassen mussten, werden wir versuchen, Leihinstrumente zu finden. Allerdings wird dies eventuell nicht in allen Fällen möglich sein.

Sollten Sie Fragen zu dem Projekt „Weiterspielen!“ haben, schreiben Sie bitte an Anna Kazakova (annakazakova.art@gmail.com). Frau Kazakova ist eine erfahrene Kulturmanagerin. Sie wird im Auftrag der Friedrich Stiftung den Kontakt zu den Musikerinnen und Musikern herstellen und den Unterricht organisieren. Frau Kazakova ist im März 2022 aus Kiew nach Berlin geflohen.

Wenn Sie an „Weiterspielen!“ teilnehmen möchten, bitten wir Sie, unser Online-Formular auszufüllen und der Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten zuzustimmen. Wir werden Sie dann zeitnah kontaktieren.












    Einwilligungserklärung gemäß DSGVO in die Verarbeitung von Daten durch die Friedrich Stiftung

    Die im Formular für das Projekt „Weiterspielen!“ der Friedrich Stiftung erhobenen Daten werden zur Organisation von Musikunterricht verarbeitet und gespeichert. Sie können nur von berechtigten Personen eingesehen und bearbeitet werden.

    Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung, Widerrufsrecht

    Sie sind gemäß §34 BDSG jederzeit berechtigt, die Friedrich Stiftung um umfangreiche Auskunftserteilung zu den Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen.Gemäß §35 BDSG können Sie jederzeit die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.Sie haben das Recht, diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe einer Begründung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Hierfür genügt eine E-Mail an info@erhard-friedrich-stiftung.de. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

    Folgen der Nicht-Zustimmung

    Sie haben das Recht, dieser Einwilligungserklärung nicht zuzustimmen. Da die Stiftung für die Organisation des Musikunterrichts jedoch auf die Erhebung und Verarbeitung der zu Anfang genannten Daten angewiesen ist, würde eine Nichtunterzeichnung eine Teilnahme am Unterricht ausschließen.

    Zustimmung durch den Betroffenen

    Mit dieser Zustimmung (anzuklickende Box) versichern Sie, der Erhebung und der Verarbeitung Ihrer Daten durch die Friedrich Stiftung freiwillig zuzustimmen und über die Datenverarbeitung und seine Rechte belehrt worden zu sein.